Was kannst Du über Deine Ernährung tun?
Melanie Hinkel

Herpes

Herpes, aber was hat Deine Ernährung damit zu tun? Gibt es eine Möglichkeit einen Herpes Ausbruch durch die Ernährung zu hemmen oder zu fördern? 
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen

Herpes

Herpes ist ja auch so ein Arschlxxxxx, wie entsteht er eigentlich und woran erkennst du ihn?

=

Stress

=

Geschwächtes Immunssytem

=

Übersäuerung

=

Ungleichgweicht

zwischen der Aminosäuren L-Lysin und L-Arginin

=

Leichtes kribbeln der Haut

=

Spannungsgefühl der Haut

=

Abgeschlagenheit

Fiebergefühl, daher nennt man ihn auch Fieberbläschen

=

Entstehung von Bläschen

Diese sollten nicht geöffnet werden, da sich der Erreger durch die Flüssigkeit, sonst gerne verteilt!

Was hat die Ernährung mit Herpes zu tun?

Unsere Ernährung nimmt auf alles Einfluss, aber welchen Einfluss hat die Ernährung auf Herpes?

Eine Ernährung bestehend aus Fast-Food versorgt Deinen Körper nicht ausreichend mit wichtigen Nährstoffen und schwächt Dein Immunsystem. Zudem übersäuern diese Lebensmittel Deinen Körper und schwächen Dich so zusätzlich.

So laufen Deine körpereigenen Abwehrkräfte nicht auf Hochtouren und die Gefahr des Herpes-Ausbruchs steigt, da Dein Immunsystem geschwächt ist.

Wenn Du dazu neigst empfehle ich Dir eine ausgewogene basenüberschüssige Ernährung.

Zusätzlich empfehle ich Dir eine Steigerung der Aminosäure L-Lysin und eine Minimierung von L-Arginin, welches einen Herpes-Ausbruch unterstützt.

Aminosäuren

Welche Wirkung hat L-Lysin?

L-Lysin hat zahlreiche Funktionen im Körper. Er ist am Aufbau der vitaminähnlichen Substanz Carnitin beteiligt, welches sehr wichtig für eine starke Muskulatur ist.

Auch für den Knochenstoffwechsel wird L-Lysin benötig, es bildet Kollagen, ein Bestandteil des Bindegewebes.

Für Herpes-Geplagte ist vor allem die antivirale Wirkung von L-Lysin spannend.

L-Lysin ist die Virenbremse unter den Aminosäuren.

 

L-Lysin

L-Lysin

L-Lysin ist der Gegenspieler einer zweiten Aminosäure, L-Arginin. L-Arginin wiederum bildet die Grundlage für die Vermehrung des Herpes-Virus.

Hochdosiert unterdrückt L-Lysin daher die Virusvermehrung. Eine hochdosierte Zufuhr L-Lysin wirkt sich positiv auf den Schweregrad eines Herpes-Ausbruchs aus.

L-Lysin kann den Körper maßgeblich dabei unterstützen, dass die Bläschen nicht so oft auftreten und wenn doch, dass sie nicht voll erblühen.

Auch zur Vorbeugung von erneuten Herpes-Infektionen ist die Zufuhr von L-Lysin sinnvoll, damit es erst gar nicht zu den unangenehmen Bläschen an der Lippe kommt.

Hilf Deinem Kötper sich selbst zu helfen

Lysinreiche Lebensmittel sind zu bevorzugen

Folgende Lebensmitel können Deinen Körper unterstützen, dass Dein Herpes nicht ausbricht.

=

Hülsenfrüchte

wie Bohnen, Soja und Linsen

=

Fisch

=

Kartoffeln

=

Bestimmte Käsesorten

wie Parmesan

=

Rindfleisch

Achte darauf, dass Du nicht übersäuerst,
den auch das fördert einen Herpesausbruch,
genauso ist es auch mit zu viel Stress.

Trigger-Lebensmittel

Argininreiche Lebensmittel, die du meiden solltest

Diese Lebensmittel können einen Ausbruch begünstigen.

=

Schokolade

=

Nüsse

=

Weizen

=

Hafer

=

Gelatine

=

Rosinen

Bewährte Hausmittel

Teebaumöl
Eiswürfel
Zinktinktur
Schwarzteebeutel
Honig
Ernährungsberatung

Basenüberschüssige Ernährung

=

Damit Du Dich wieder wohl in Deinem Körper fühlst.

=

Um Deine Beschwerden zu lindern.

=

Um die basenüberschüssige Ernährung ganz leicht in Deinen Alltag einzubauen.

=

Du bist individuell, lass es Deine Ernährung auch sein!

=

Ich coache und begleite Dich gerne.

Glück

Kostenloses Erstgespräch

Wenn Du Hilfe benötigst, vereinbare gerne einen Termin zu einem kostenlosen, kurzen Erst-Telefonat mit mir!

Iss Dich Gesund Melanie Hinkel Logo

Iss Dich gesund

»Der Wohlfühlkörper jedes einzelnen und ein gutes Bauchgefühl sind meine Mission!«

— Melanie Hinkel, Expertin für ganzheitliche Gesundheits- und Ernährungsberatung

Ähnliche Beiträge

Magen-Darm-Beschwerden

Magen-Darm-Beschwerden

Was haben Magen-Darm-Beschwerden mit Deiner Ernährung oder einer Übersäuerung zu tun? Die Symptome können sehr unterschiedlich sein, aber allesamt sind sie sehr unangenehm.

mehr lesen
Die Autoimmunkrankheit Hashimoto

Die Autoimmunkrankheit Hashimoto

Die Autoimmunkrankheit Hashimoto und was unsere Ernährung damit zu tun hat?
Einiges können wir auch hier für unseren Körper tun, um ihn zu unterstützen.
Aber schauen wir es uns mal von Anfang an genauer an!
Was ist die Autoimmunkrankheit Hashimoto eigentlich?

mehr lesen
JOJO & Domino -Effekt

JOJO & Domino -Effekt

Du hast durchgehalten und schon einiges abgenommen oder bist fast oder ganz Beschwerde frei, und dann kommt der JOJO Effekt, die Abwärtsspirale und das Dominohaus stürzt noch mal zusammen – aber warum?

mehr lesen

Wie kann ich Dir helfen?